Aland

Aland

aland

Der Aland (Leuciscus idus) gehört zu den Weißfischen (Cypriniden). Er wird bis 10 Jahre alt, 60 cm lang und 2-3 kg schwer, maximal werden bis 70 cm Länge und 6 kg Masse erreicht.

Biotopansprüche und Lebensweise

Alande ernähren sich überwiegend von wirbellosen Organismen wie Insektenlarven, Muscheln und Schnecken. Große Exemplare nehmen auch kleine Fische auf. Der Aland besiedelt bevorzugt den Unterlauf von großen Fließgewässern, die sogenannte Bleiregion. Hier dringt er bis in die Stillwasserbereiche von Altwässern und durchflossenen Seen vor. Aber auch in Bächen, Gräben oder künstlichen Kanälen findet er noch geeignete Lebensbedingungen.